[Versetzt-Besetzung] Ebenfalls Einstellung des Verfahrens gegen 2.-ten Beschuldigten!

Nun ist es also auch im zweiten Strafverfahren, wegen der Besetzung des Kulturcafes Versetzt und zweier weiterer Häuser an der Grevener Straße zu einer Einstellung des Verfahrens gekommen. Dem entsprechend fällt der Gerichtstermin am kommenden Freitag, den 20.11. um 10 Uhr flach.

Im März diesen Jahres wurden bei der martialischen Räumung dreier besetzter Häuser 2 Menschen im Nachbargarten festgenommen und stellvertretend für die gesamte Freiraum-Bewegung in Münster angeklagt. Nach einer Einstellung im Oktober vor dem Amtsgericht Warendorf war es nun anscheinend auch dem zuständigen Gericht in Münster zu riskant ein öffentliches Verfahren, in dem in jedem Fall besonders der maßlos übertriebene Polizeieinsatz thematisiert worden wäre, zu riskieren. Unabhängig davon hätte sich das Gericht mit einer Verurteilung in der Öffentlichkeit keinen Gefallen getan, da die Besetzerinnen und Besetzer, der über drei Monate besetzten Häuser, eine fast ausnahmslos positive Presse für ihre Anliegen hatten.
Unabhängig von den Repressionsbemühungen an der Grevener Straße zeigte sich die Bewegung für ein Soziales Zentrum in Münster in den folgenden Monaten mit 2 neuerlichen Besetzungen alles andere als abgeschreckt!
Wir begrüßen die Einstellung der Verfahren gegen die Angeklagten!